Rezension – Grimme Herzen (mit Spielbericht)

Es gibt sie noch, diese Abenteuer, die man einmal durchliest und dann direkt losspielen kann. Die Heldenwerk Abenteuer für Das schwarze Auge 5 sollen eben solche Abenteuer sein und der neuste Teil der Reihe "Grimme Herzen" wird diesem Anspruch gerecht. Ich habe das Abenteuer einen Tag nach Erscheinen geleitet und meine Erfahrungen im heutigen Blog Artikel zusammengefasst.

Advertisements

Mit featherandsword nach Duskwall

Als etwas verspäteter Abschluss der Artikelserie zum Jubiläum der Drachenzwinge gibt es, heute den Spielbericht samt Rezension zu John Harper's Rollenspiel: Blades in the Dark. Wir haben uns nach Doskvol begeben und sind als mysteriöser Kult in die Unterwelt der Stadt im Zwielicht eingetaucht. Wie uns der Besuch in einer Welt nach dem Kataklysmus gefallen hat, lest ihr im heutigen Blog Artikel.

Rezension – Niobaras Vermächtnis

Heute schaue ich mir "Niobaras Vermächtnis" an, ein Aventurisches Abenteuer ganz im Stil von Indiana Jones und Uncharted, das den aktuellen Meta-Plot auf spannende Weise mit der Geschichte der Welt verbindet und die Helden einmal über den gesamten Kontinent leitet. Der Mühen Lohn ist nichts weniger als das Wissen über die Zukunft der Welt! Für wen dieses Abenteuer etwas ist und wer besser die Finger davonlässt, lest ihr in meiner Rezension.

Rezension – Rache ist Stockfisch

Als großer Fan der Heldenwerk Abenteuer von Ulisses, freue ich mich auf jedes neue Heftchen das erscheint. Diesen Monat kam „Rache ist Stockfisch“ von Gudrun Schürer und hat mich mit einem spannenden, bodenständigen Kriminalfall, ohne Schwarz-Weiß-Malerei überzeugt. Für wen das Abenteuer geeignet ist und ob es tatsächlich auch wie angegeben von Einsteiger gespielt werden kann, lest ihr in meiner Rezension.