Die Schicksalsklinge am Spieltisch

Das Computerspiel "Die Nordlandtrilogie - Die Schicksalsklinge" ist für mich bis heute eines der wenigen Spiele, die es schaffen, die Faszination einer Rollenspielrunde in einem Einzelspielererlebnis wiederzugeben. Aber wäre genau dieses Spielerlebnis auch am eigenen Spieltisch umsetzbar? Ich versuche mich im heutigen Artikel dieser Frage zu nähern und tue mich doch mit einem klaren Fazit schwer.

Spielbericht – gemächlich durchs Bornland (Teil 2)

Teil Zwei meines Spielberichts zu unserer Reise durchs Bornland ist fertig. Beim DSA5 Abenteuer "Der weiße See" wurde bei uns am Spieltisch viel improvisiert und unsere gewohnt gemächlicher Art zog die Handlung dann doch sehr in die Länge. Mein Gesamtfazit zum Auftakt der Theaterritter Kampagne fällt daher diesmal eher gemischt aus. Von unseren persönlichen Höhen und Tiefen lest ihr im heutigen Blog Post.

Mit featherandsword in den Malmsturm – Fazit und Spielbericht

Nach vier sehr spannenden Abenden ist vor einigen Wochen unser kurzer Ausflug in die Welt von Malmsturm zu Ende gegangen. Vier Spieler der Drachenzwinge haben mich auf die Reise begleitet und heute möchte ich vom Erlebten berichten. Hier gibt es viel Spielbericht gewürzt mit ein wenig Meinung zu System und Setting zu lesen. Aber zu allererst das wichtigste: Vielen Dank an meine lieben Mitspieler!

Mit featherandsword in den Malmsturm

Diesmal verbinde ich zwei meiner Leidenschaften: das Fate Core Rollenspiel und Fantasy Welten. Mit "Malmsturm - Die Fundamente" habe ich ein echtes Sword & Sorcery Regelwerk in den Händen und werde es mit ein paar mutigen Mitspielern auf der Drachenzwinge ausprobieren. Heute gibt es zunächst etwas zum Regelbuch selbst und meinen Hintergrund mit Fate Core zu lesen.

Spielbericht – gemächlich durchs Bornland (Teil 1)

Vor knapp einem Jahr sind wir auf Drachenzwinge.de mit einer Das Schwarze Auge 5 Gruppe ins kalte Bornland gestartet. Los ging es mit dem Heldenwerk Abenteuer "Ein Goblin mehr oder weniger", das uns eigentlich nur ein paar Abende beschäftigen sollte. Wir blieben dann doch länger als erwartet in Festum und ich ziehe heute mein Fazit, ob sich der Aufenthalt gelohnt hat.

Mit featherandsword in die Sechste Welt – Fazit und Spielbericht

Teil eins meines Aufbruchs in "Neue Welten" ist zu Ende gegangen und ich blicke zurück auf meine Erfahrungen mit Shadowrun in der fünften Edition. Leider ist es bei nur einem Spielabend geblieben und trotzdem denke ich, dass ich einen sehr guten Einblick in Spielwelt und Regeln erhalten habe. Warum mir diese Erfahrung positiv in Erinnerung bleiben wird und ich trotzdem nicht so bald in die sechste Welt zurückkehren werde, lest ihr in meinem Fazit. Außerdem habe ich den Spielabend kurz in einem Abschnitt zusammengefasst.